Weinsuche

  • "Rote Puur" (ohne Schwefelzugabe) 2017
"Rote Puur" (ohne Schwefelzugabe) 2017

"Rote Puur" (ohne Schwefelzugabe) 2017

Weingut
Jahrgang
2017
Herkunft
Zürich AOC
Rebsorten
Maréchal Foch, Cabernet Cortis, Cabernet Jura, Malbec, Cabernet Cantor, Piroso
Volumen
15.6 %
Kategorie
Rotweine
Inhalt
75 cl
Originalgebinde
6
Bio-Zertifizierung
biologisch
Ideale Trinkreife
jetzt bis drei Jahre nach der Ernte
Sonstiges
vegan
Esstipps
Mostbröckli, Gehacktes mit Hörnli, Linsenstrudel
Für seine Cuvée "Rote Puur" bediente sich Peter Stucki vor allem pilzwiderstandsfähigen Sorten. Mit dabei sind auch kleinere Anteile Malbec. Die Trauben wurden während einer Woche gemaischt. Nach dem Abpressen reifte der Wein ein gutes Jahr in Barriques. Zwei weitere Besonderheiten zeichnen die Cuvée aus: Stucki reicherte den Roten mit Weinbrand an – das entsprechende Destillat hatte er auf seiner eigenen Anlage gebrannt –, und er verzichtete auf die Beigabe von Schwefel. Die Cuvée «Rote Puur» ist ein aussergewöhnlicher, trockener Rotwein: kräftig, beerig und wild.  
Fr. 21.00